Susanne Schraps

Pferde, besonders die schnellen, faszinierten Susanne schon immer, nur der Traum vom eigenen Ross ließ sich viel Zeit.

Erfahrungen wurden dennoch gesammelt, sei es in der Reitschule auf den flegeligen Haflingern (mehr als einmal genoss sie unfreiwilligen Bodenkontakt) oder der Reiturlaub auf einem Isländerhof.

Später mit dem Praktikum auf der Trabrennbahn in Berlin-Karlshorst war der Pferdevirus endgültig ausgebrochen, als ein schwarzes Rennpferd sie in seinen Bann zog.

Eben dieses Pferd konnte sie später als Freizeitpferd erwerben und es lehrte sie viel.

 

Unter anderem, dass die Arbeit mit blauen und gelben Schaumstoffstangen für einen Traber gar nicht so einfach war - wenn man denn keinen Plan hatte.

Davon ursprünglich initiiert hat sich Susanne 2015 zur lizenzierten Trainerin für Equikinetic und Dual-Aktivierung nach Michael Geitner ausbilden lassen.

 

Heute sagt sie:

Die blaugelben Elemente bringen Abwechslung in den Trainingsalltag!

Das Konzept eignet für alle Pferderassen und ist unabhängig der Reitweise.

 

Gerade die Equikinetic ist ideal für Tage, an denen die Zeit im Stall etwas knapper ist. Durch Verwendung von verschiedenen farblichen Reizen und speziellen Übungen werden Koordination, Balance und Muskelaufbau gezielt gefördert. Vom Jungpferd bis zum alten oder Reha-Pferd kann man alle mit diesen Methoden effektiv trainieren.

 

Susanne gibt Tages- und Wochenendkurse wie auch Einzelstunden zum Thema Equikinetic und Dual-Aktivierung in ganz Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Auch im südlichen Berliner Umland ist sie häufig anzutreffen.

Susanne hat des Weiteren 2016 ihre Ausbildung zur Pferdephysiotherapeu­tin am Deutschen Institut für Pferde-Osteopathie, kurz DIPO, abgeschlossen.

Um sowohl für die Physiotherapie wie auch im Trainingsbereich immer auf dem neusten Stand zu bleiben, sind regelmäßige Fortbildungen für sie ein Muss.

 

Kontakt aufnehmen könnt ihr über ihre E-Mail Adresse su-schraps@t-online.­de oder auch Mobilnummer 0171-5464646.